Was blogged man, wenn man nichts zu bloggen hat?
Ein ein Foto von Herrn Katz natürlich.


Herr Katz ruht sich nach seiner Nervattacke aus. Wenn man sich vorstellt, was für ein Tonspektrum eine Katze so hat, dann sollte man sich mal überlegen, ob man Herrn Katz nicht bei einem Talentwettbewerb anmelden sollte. Dann wäre das Rumgejaule wenigstens sinnvoll.

Und sonst? No jo, der Rücken wurde seit gestern in Pferdesalbe gebadet und was soll ich sagen? Ist wieder fast gut.

Was wir heute noch machen? Ey heute ist Muttertag, da fahren wir zu meiner Mutter und schlagen uns den Bauch voll. Frau Mama wollte unbedingt kochen. Sie ließ sich nicht davon abbringen. Was soll man da machen? Nix, eben...

Später kommt dann Schwiegermutter zu uns nach Hause und dann werde ich früh ins Bett schleichen. Mir ist im Moment nur nach schlafen.

Also habt alle einen schönen Muttertag!
...bereits 371 x angeklickt

Kommentieren



conni -gedankenkram, Sonntag, 10. Mai 2009, 21:22
Hach, der liebe Herr Katz ... einen dicken Kuss für das liebe Katerkind (obwohl, ein bißchen bös' guckt er ja schon -verständlicherweise) !!!!

frauaehrenwort, Montag, 11. Mai 2009, 08:45
Da guckt er noch lieb. Warten Sie mal ab bis der richtig böse guckt.

bienieengel, Sonntag, 10. Mai 2009, 21:38
Fellpuschelbilder sind immer gern gesehen. Er scheint sein Schicksal geduldig zu ertragen, da müssen Sie ihm das verzweifelte Maunzen schon mal verzeihen.

Nächstes Jahr können sie den Muttertag selbst feiern!

frauaehrenwort, Montag, 11. Mai 2009, 08:45
Joa, nächstes Jahr feiere ich dann wahrscheinlich selber Muttertag :-) Komisches Gefühl.

surety, Montag, 11. Mai 2009, 12:00
hachz ... immerwiederzumknuddeln