Das Leben ist Sch.....
Und manchmal sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Hier kreist ja schon seit einer Ewigkeit die Schnoddernase mit Fieber und Husten. Nix Neues. Wie gesagt von Oktober bis April, also so lange wie man die Winterreifen drauf haben sollte, ist das moderne Kindergarten Kind krank (inkl. dem Rest der Familie mit Oma und Opa) ((modernes Kind deswegen, weil Omma immer sagt, dass wir früher quasi nie krank waren. Das kommt gleich nach: ihr habt immer gut geschlafen, gegessen usw. und wart mit 12 Monaten trocken))

Nun haben wir aber eine neue Stufe erreicht. Die Mütter und Väter unter Euch wissen ja, dass es nichts interessanteres gibt, als den Windelinhalt und da unsere jetzt trocken ist halt der Toiletteninhalt. Als Mama ist einem ja eh nix mehr peinlich und da wird jeden Tag penibel die Ausscheidung des eigenen Kindes untersucht. Unsere Große z.B. kann ja Steine sch... und bekommt deswegen öfters Macrogol, also immer dann wenn die Ausscheidungen rot gefärbt sind. Kommt leider hin und wieder vor. Sie sehen, wir beschäftigen uns hier mit einer Menge Sch...

Vorgestern also neue Stufe. Unsere Große geht immer erst Pipi machen, lässt sich dann anziehen, wäscht sich die Hände und spielt drei Minuten, bis sie dann wieder ankommt und den Wunsch äußert jetzt noch mal zur Toilette zu wollen, weil jetzt das große Geschäft kommt. Wir trenne im Hause Ährenwort also auch unsere Ausscheidungen. OK, kann man ja machen. Wird halt nicht langweilig. Also setzte ich Vorgestern das große Mädel auf den Thron und man hört schon, dass es diesmal einfach ging. Kein Geächze und Gestöhne. Ein Blick ins Klo ließ meine Stirn in Falten verfallen, also mehr als sonst, denn was da im Klo lag, sah aus wie Albinokacke (sorry, das umschreibt es aber am besten). Hell, heller, am hellsten. Also nicht ganz dem entsprechend, was da sonst so aus dem Kind kommt. Und da ich immer ganz nervös werde, wenn das Kind nicht das tut was es immer tut, rief ich doch lieber mal den Kinderarzt an. Man sagte mir, dass wenn es kein Durchfall ist und nicht bis zum Himmel stinkt, diese Verfärbung auch von den Medikamenten kommen könnte und ich mir keine Sorgen machen bräuchte. Wir verabreichten letzten Woche ja Amoxi und Fiebersaft. OK, sonst war sie ja auch ok.

Gestern schilderte Omma, dass der Stuhl (ich war ja arbeiten) immer noch hell war, aber Kind weiter in Ordnung. Heute dann das übliche Spiel. Erst Pipi, anziehen, drei Minuten warten und dann noch mal das große Geschäft machen. Ja und dann kam es ganz schnell: Durchfall und immer noch albinomäßig. Okeeeeee, hmmmmm......Kinderarzt anrufen. Termin in 30 Minuten bekommen und doof gucken, weil a. normaler Weise kriegt man immer erst mittags ein Termin und b. alle noch im Schlafanzug im Bad standen. Also alles ganz hurtig, Omma anrufen und Bescheid geben, dass sie wegen dem Baby mit muss und Volldampf voraus. Wir kamen auch nur 15 Minuten zu spät. *keuch*

Auf dem Weg zum Kinderarzt steigerte sich dann meine Nervosität, da meine Mutter plötzlich erzählte, dass Vadder vor kurzem Hepatitis A gehabt hatte. Hatte jetzt im Nachhinein der Arzt im Blut festgestellt. So, nun schob ich richtig Schiss (um beim Thema zu bleiben) Man, war das ansteckend und wenn ja, hat es die Große? Was sind die Symptome? Bin ja kein Medizinlexikon. Also tief durchatmen und in die Praxis stürmen. Nach einer kurzen Wartezeit von ca. 1,5 Stunden und mittlerweile total abgekauter Fingernägel und gelangweiltem Kind, kam auch endlich die Ärztin. Wir schilderten und sie runzelte ebenfalls die Stirn wie ich schon zwei Tage zuvor. Sie nahm das Telefon zur Hand, fragte nach Name und Geburtsdatum von Vadder und rief im Labor an und TADA die hatten ihn auch gefunden und bestätigten die Hepatitis A Antikörper. (Datenschutz?) Man konnte aber auch gleich berichten, dass es um eine ältere Infektion ging, also nichts aktuelles. Püüüüüühhhhhh. Mittlerweile kniff auch mein Bauch und wir kamen zu dem Schluß, dass es ein Virus sein musste. Auch gut, nein nicht gut, aber besser als Hepatitis A.

Was sonst noch war? Das besch..... Amoxicillin hat die Zähne der Großen gelb verfärbt und das wo wir doch noch letzte Woche das Lob der Zahnärztin bekamen, wie schön weiß die Zähne doch seien. Ich hoffe ja, dass das wieder weg geht. *grumpf* und ich Schisser und nicht gerne Wäschewascher habe der Großen heute eine Windel angezogen. So rein prophylaktisch, muss mir ja auch nicht alles vollsch... lassen. Zu Hause zurück verlangte die Große aber sofort nach einem Schlüpper und als ich dann telefonisch bei der besten Freundin der großen Maus für Morgen absagen wollte, erfuhr ich, dass sie das gleiche Leiden hätten und das im Kindergarten rum ginge. Nicht schön, aber beruhigend.

Ich überlege schon, ob wir unser Haus verkaufen und vielleicht in die Nähe der Kinderarztpraxis ziehen oder besser noch! Wir könnten ja auch gleich in die Praxis einziehen, dann sind die Wege nicht so weit.....
...bereits 2615 x angeklickt

Kommentieren



knoetchen, Freitag, 23. November 2012, 16:16
Duhu Frau Ährenwort.

Dein Kind hat Durchfall. Mehr nicht.

Einatmen, ausatmen!

Kein Grund zur Panik.

Du machst das schon. Also gaaaaaanz ruhig. :-)

wibbel-anke, Sonntag, 25. November 2012, 17:41
och komm....dann ist es eben mal albino. nächstes mal ist es schwarz wie kohle und dann wieder normal. :-)))

in fast 11 jahren hab ich alle farben erlebt *hihi*

die_schottin, Montag, 26. November 2012, 18:07
Colin hat derzeit ne fette Bronchitis, die sich in Windeseile gleich an sein Fieber anschloss. Keine Ahnung wo die herkommt, wo er bis heute nicht mal Schnupfen hat. Das Fieber ist seit Sonntag weg, aber immerhin scheinen wir, weil er jetzt noch ein paar Tage zum Schonen zu Hause bleiben wird, Magen-Darm dadurch zu verpassen. Geht hier nämlich schon seit Wochen durch die verschiedensten KiGäs und aktuell wurde ein benachbarter KiGa am Freitag deshalb ganz geschlossen. Als wir Samstag beim KiÄ-Notdienst saßen, kam ein KiGa-Kumpel von Colin auch mit Magen-Darm zur Tür rein. Wir Eltern haben dann zugesehen, dass die Kinder nicht miteinander spielten. Hohes Fieber und Bronchitis reichen vollkommen aus.
Und übrigens, die Verfärbung geht mit dem Putzen wieder weg. Colin hat Amoxillin bei seinen Borreliosen und beide Male sind die Zähne danach wieder weiß geworden. Haltet durch und werdet schnell wieder gesund.

frauaehrenwort, Montag, 26. November 2012, 21:30
MagenDarm und Bronchitis brauchen echt kein Date. Der arme Kerl. Ich habe das ja auf Face.book verfolgt. Im Moment geht halt einiges rum und bis zum Frühjahr gehts bestimmt lustig weiter.

Die Zähne sind jetzt schon wieder fast weiß. Hier und da noch ein gelber Schatten, aber im Groben ist das wieder weg. GSD ich wäre echt sonst echt sauer gewesen. Eine Twitterfreundin meinte, dass das bei Ihrer Tochter nicht mehr weg gegangen ist, da hatte ich echt Schiss.

Also haltet ebenfalls die Ohrens steif und auf dass wir alle nicht allzu oft und schlimm krank werden.