Sonntag, 15. August 2010
Heute
Scheiß Tag.
Erst ist alles schief gelaufen und dann ist alles schief gelaufen.
Anschließend waren wir mit dem Kügelchen schwimmen. Das war toll...fürs Kind. Ich fand es anstrengend.........beim Babyschwimmen war das alles nicht so anstrengend.....
Jetzt bin ich kautt. Gute Nacht.
...bereits 469 x angeklickt

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 10. Mai 2009
Was blogged man, wenn man nichts zu bloggen hat?
Ein ein Foto von Herrn Katz natürlich.


Herr Katz ruht sich nach seiner Nervattacke aus. Wenn man sich vorstellt, was für ein Tonspektrum eine Katze so hat, dann sollte man sich mal überlegen, ob man Herrn Katz nicht bei einem Talentwettbewerb anmelden sollte. Dann wäre das Rumgejaule wenigstens sinnvoll.

Und sonst? No jo, der Rücken wurde seit gestern in Pferdesalbe gebadet und was soll ich sagen? Ist wieder fast gut.

Was wir heute noch machen? Ey heute ist Muttertag, da fahren wir zu meiner Mutter und schlagen uns den Bauch voll. Frau Mama wollte unbedingt kochen. Sie ließ sich nicht davon abbringen. Was soll man da machen? Nix, eben...

Später kommt dann Schwiegermutter zu uns nach Hause und dann werde ich früh ins Bett schleichen. Mir ist im Moment nur nach schlafen.

Also habt alle einen schönen Muttertag!
...bereits 339 x angeklickt

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 1. Mai 2009
1. Mai 2009
Ohne viele Wort hier ein paar Impressionen des 1. Mai.


Herr Katz mit blauem Holzbein


Raps(stink)feld in Altenhagen


Tulpen im Oetkerpark


Tulpen im Oetkerpark II


Goldfasan im Oetkerpark


Große Kastanie im Oetkerpark


Azaleen im Botanischen Garten


Schöne lila Blümkes

Nach dem Spaziergang durch die Natur hat sich Frau Ährenwort noch ein Eis gegönnt und hat dann eine Runde gepoft. Jetzt noch ein wenig glotzen und dann weiter pofen. Morgen früh müssen wir zu Abwechslung mal zum Tierarzt. Guten Abend.
...bereits 443 x angeklickt

Permalink (10 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 19. April 2009
Griechischer Wein...
Nee quatsch heute gab es keinen griechischen Wein sondern griechische Ostern. Obwohl ich den Tag ja schon irgendwie komisch fand. Der Gatte war ja heute wieder nicht da. Der zweite Tag seines Reiki Seminar war ja heute und nach Schluss wollte er mich dann anrufen. OK, ich hatte den Vormittag also für mich alleine. Ich habe dann so vor mich hingeölt und gebummelt. Dann habe ich mit der Schwiegermutter telefoniert und um 12:30 Uhr wollten mich meine Eltern abholen, damit wir zum Lieblingsbruder und der liebsten Schwägerin zum griechischen Osterfest fahren konnten.

Kurz bevor meine Eltern kamen fiel mir dann noch ein, dass ich meine Schwangerschaftsvitamine von Cen.trum noch gar nicht genommen hatte. Bisher habe ich die fast jeden Tag vergessen. Die muss ich ja im Gegensatz zur Folsäure ja auch nicht unbedingt nehmen, also ist es auch nicht schlümm, wenn ich die andauernd vergesse. Nun gut jedenfalls kamen kurz darauf meine Eltern und kaum waren die da wurde mir auch schon wieder kotzübel, so dass ich nochmal schnell ins Haus ging und mich über die Schüssel hängte. Aber ausser einem riesen Rülpser mit ein wenig Magensäure kam da nichts. Trotzdem ging es mir sofort wieder besser. Also fuhren wir los. Unterwegs grübelte ich, wieso mir auf einmal wieder so übel wurde und dann fiel mir auf, dass ich jedes Mal diese Kotzattacken nach der Einnahme der Vitamin Pillen hatte. Ich habe die drei Mal genommen und drei Mal danach habe ich gekotzt. Es baut sich jedes Mal ein tierischer Druck im Magen auf und dann muss ich sofort laufen. Kann das denn sein? Sowas habe ich ja noch nie gehört.

Egal, denn kaum waren wir beim Lieblingsbruder schaufelte ich mir einen Haufen Hasen, Kaninchen, Kartoffeln, Rotkohl und grünen Spargel auf den Teller und spachtelte bis ich dacht ich müsste platzen. Ächt jetzt, soviel habe ich in den letzten vier Monaten nicht gegessen. Meine Eltern bekamen große Augen und das nachdem ich gerade wieder über der Schüssel hing. Ich konnte es selber kaum glauben. Danach gab es noch Zitronencreme und Kaffee und Kuchen gab es auch noch. Und ich habe alles brav aufgegessen :-) *örks*

Zwischendurch hat die Frau Mama mir noch die Bauchbinde enger genäht, da die Dinger alle "one Size" sind und ich schmächtiges Ding da noch nicht einmal im neunten Monat reingepasst hätte. Dann fing die Frau Mama an mit nem Gummiband an zu hantieren und nähte da flugs einen Knopf an und schnibbelte und nähte dann auch noch ganz professionell drei Knopflöcher rein, so dass ich jetzt keine Angst mehr haben muss, dass mir meine offenen Hosen vom Popo rutschen :-) Nebenbei habe ich dann noch heute 7 Umstandteile bei ibäh ersteigert. Jetzt kann ich es kaum erwarten bis die Sachen hier sind und ich die ausführen kann :-) Bis dahin muss ich mit meinen Sachen tricksen, aber schön ist das nicht mehr, Aaer das Leben ist ja kein Ponyhof.

Ich hoffe Ihr hattet auch einen schönen Sonntag. Ich hau´ mich gleich hin.

Ach ja, ob Ihr es jetzt glaubt oder nicht. Der Gatte hat doch tatsächlich vergessen nach dem Reiki Kurs anzurufen und vorbeizukommen. Ich war schon wieder mächtig sauer. Manchmal frage ich mich....ach nee ich will mich nicht wieder aufregen. Gute Nacht!
...bereits 414 x angeklickt

Permalink (10 Kommentare)   Kommentieren

 


Samstag, 21. März 2009
Ein Tag lauter netter Leute
Obwohl heute die Sonne schien, waren nicht alle Menschen gut gelaunt. Ich zum Schluß auch nicht mehr. In einem ausländischen Möbelladen wollte ich ein Bild zurückgeben, doch leider fehlte mir der Kassenzettel, aber da dieses Möbelhaus auf all seine Produkte seinen Namen schreibt und es auch noch verpackt war, dachte ich, dass das kein Problem sei. Weit gefehlt, ohne Kassenzettel geht da gar nichts mehr. Auf gar keinen Fall. Höchstens wenn ich einen Kontoauszug mit der Abbuchung mitbrächte. Nojo, dann fahren wir nächstes Wochenende nochmal bis ans andere Ende der Stadt. Sprit kostet ja nichts. Und ausserdem muss ich schon sagen, dass die heute in dem Laden den Vogel abgeschossen haben. An einem Samstag haben die an der Reklamationsabteilung nur zwei Schalter offen. Der eine Angestellte verschwindet in regelmäßigen Abständen für 10 Minuten nach hinten in die Katakomben und am anderen Schalter arbeiten zwei Schnecken, wobei die eine Schnecke die andere Schnecke anlernen soll. Es waren nur 6 Nummern vor mir und ich habe da eine halbe Stunde gestanden!!! Und denkt jetzt nur nicht, dass da irgendwas kompliziertes bei war. Alles Rückgaben mit Kassenzettel.

Danach haben wir noch ein paar Läden in der City abgeklappert und dann noch ein paar Lebensmittel eingekauft. Völlig fertig und müde kam ich dann wieder zu Hause an und wir machten uns schnell etwas zu essen. Der Gatte bekam vor lauter Hunger Kopfschmerzen und mir wurde auch schon wieder schlecht. Dann klingelte mein Handy. Die nette Mitarbeiterin meines Mobilfunkanbieters wollte wissen warum ich den Vertrag gekündigt habe und noch bevor ich richtig antworten konnte, keifte mich die alte Ziege an, ob ich meinen Fernseher nicht leiser machen könnte. Sie würde ja nichts verstehen. Danach wurde die alte Ziege nochmal pampig und da habe ich dann mit einem "Schönes Wochenende" aufgelegt. Also so wollen die ihre Kunden halten? Na dann mal weiterhin viel Glück.

Jetzt habe ich noch meine häuslichen Pflichten erledigt und nun begebe ich mich wieder in die waagerechte und ruhe meinen Rücken aus. Puh.
...bereits 365 x angeklickt

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren

 


Samstag, 20. Dezember 2008
Erleichterungssaufen
Da ich die schreckliche Untersuchung gut überstanden habe und auch heute wieder viel geschafft habe, gönnen der Gatte und ich uns mal ein Erleichterungsbier. Ok ich habe schon das dritte *hicks* Becks intus und der Gatte ist immer noch beim ersten Bier (Er trinkt sonst gar keinen Alkohol). Aus diesem Grund bin ich gerade fürchterlich gut drauf *hicks* und freue mich des Lebens. Morgen sind wir beim Lieblingsbruder und der liebsten Schwägerin zum Mittag eingeladen und können uns ohne viel Mühe den Bauch vollschlagen. Danach werden wir versuchen den viel zu groß geratenen Weihnachtsbaum aufzustellen und zu schmücken. Ich hoffe ich habt auch ein schönes Wochenende!
...bereits 381 x angeklickt

Permalink (9 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 30. November 2008
Die fetten Tage fangen an
Das Wochenende war mal wieder arbeitsintensiver als ich wollte. Die Rolladenschnur im Gäste-WC drohte sich so langsam in Wohlgefallen aufzulösen und da die Frau ja bekanntlich selbst ist, dachte sich Frau Ährenwort, so schwierig kann das Auswechseln des Bandes ja nicht sein. Also wurde so ein Gurt im Baumarkt besorgt und um 11:30 Uhr fing Frau Ährenwort mit der Arbeit an.

1. Mit Tapete beklebte Rolladenkästen sind Scheiße. Vor allem, wenn man die mit Sekundenkleber und einer billigen Papiertapete beklebt. Der Vorbesitzer hat das für die Ewigkeit gemacht. Tja, hat aber nichts genützt, denn der Gurt war nicht für die Ewigkeit gemacht. Nach zwei Stunden hatte ich endlich den Rollokasten aufgemacht und mir fielen Tonnen an Spinnweben entgegen. Wie ekelig! Das Band war dann auch relativ schnell mit Hilfe des Gatten montiert und dann ging es an den Rückbau.

2. Holzbretter von der alten Tapete befreien: 2 Stunden.
Ritzen mit transparentem Silikon abdichten: 30 Minuten (Das transparente Silikon war aber weiß, das gibt einen Anschiß im Baumarkt)
Neue Vliestapete zuschneiden (läßt sich rückstandslos wieder entfernen), tapezieren und überstreichen, da Tapete nicht zu den Fliesen passte: 1 Stunde
Aufräumen und putzen: 3 Stunden

3. Sich selber säubern und dem kranken Gatten ein feudales Mahl kochen: 3 Stunden

Den Samstag hätten wir dann erfolgreich rumgekriegt.

Am Sonntag stand dann das Adventsessen bei Herr Papa und Frau Mama an. Frau Mama hat sich mal wieder selbst übertroffen. Es gab Kalbsbraten mit Rotkohl und Kaninchen mit Weißkohl und dazu Klöße. Die liebste Schwägerin hat zum Nachtisch noch Apfeltraum gemacht und danach konnte sich Frau Ährenwort eigentlich nicht mehr rühren, aber die Küche rief nach Sauberkeit und so machten sich der Lieblingsbruder und Frau Ährenwort daran das Schlachtfeld zu beseitigen. Nach getaner Arbeit schaute man sich noch alte Dick und Doof Filme an, um dann um 17 Uhr noch mal Kuchen in sich hinein zu stopfen. Man merke sich: Nach Dick und Doof Filmen kann es passieren, dass man albern ist und einen Lachkrampf bekommt, weil der Gatte sich eine handvoll Kandiszucker in den Tee werfen will. Das Rausklauen aus der Tasse hilf aber nicht, weil der Gatte immer wieder Kandiszucker nach wirft.

Nun sitzen wir wieder gemütlich zu Hause und halten uns die dicken Bäuche. So geht das jetzt bis nach Weihnachten. An jedem Wochenende kocht ein anderer aus der Familie. Für meine Diät sehe ich für diese Zeit schwarz, aber vielleicht nehme ich ja trotz Freßmarathon wieder ab :-)
...bereits 388 x angeklickt

Permalink (6 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 7. November 2008
Start ins Wochenende
Das Wochenende beginnt heute um 13 Uhr, also in knapp einer Stunde. Dann werde ich den Tag mit Erledigungen von Kleinigkeiten verbringen. Einkäufe, Gartenarbeit usw. Der Klempner wollte auch noch vorbei kommen und der Gatte wird wohl heute wieder länger Arbeiten, also überlege ich mir noch was für die Abendgestaltung. Vielleicht werde ich mich betrinken und nackt auf dem Tisch tanzen. Hey, eine sturmfreie Bude muss man doch ausnutzen :-)
...bereits 390 x angeklickt

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 26. Oktober 2008
Das Wochenende
Samstag: Bude geputzt, drei Körbe Wäsche gebügelt, zwei Stunden mit der Freundin telefoniert, Putzparty, einen Haufen Geld dabei ausgegeben, um 1 Uhr im Bett gewesen

Sonntag: Ausgeschlafen, lange gefrühstückt, Küchenschränke abgewaschen, nachmittags zwei Stunden gepennt und im TV gezappt.

Und bei Euch so?
...bereits 329 x angeklickt

Permalink (6 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 5. Oktober 2008
Gemütlicher Herbstabend
So, das Wochenende ist nun auch wieder fast vorbei. Schade eigentlich, denn von mir aus könnte ich noch ein paar Tage Urlaub gebrauchen. Die, die noch Urlaub haben, halten jetzt einfach mal die Klappe :-)

Wir lassen das Wochenende gemütlich vor dem Kamin ausklingen.

...bereits 365 x angeklickt

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren