Montag, 9. Juli 2012
Irgendwas ist ja immer
Endlich hatten wir alle schlechten Nachrichten verarbeitet und meine Mutter ist nach dem ganzen Hickhack mit den OPs und Krebshorrorgeschichten zum Glück gesund, da kommt der Kater Gestern humpelnd nach Hause und kann seit dem nicht mehr laufen. Er kann das kaputte Beinchen kaum belasten und so verwöhne ich ihn auf dem Sofa. Reiche Essen und Trinken und puckere ihn. Morgen früh dann Tierarzt. Man hat ja sonst nichts zu tun. Menno!
Ich will das hier nicht nochmal erleben.
...bereits 506 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren