King Size
Wer KingSize Kinder hat, der braucht doch auch ein KingSizeBett, oder? ODER? OOOOODDDDDEEEERRR?

Ich will ein großes Bett, jetzt sofort. Wenn das Baby auf der einen, die Große auf der anderen Seite liegt und der Gatte auch noch im Ehebett schlafen will (woanders ist es wohl noch unbequemer), dann brauchen wir mehr Platz als 1,40 Meter.

Problem Nr. 1 : Geld. Ein neues vernünftiges Bett und guten Matratzen kostet ja wieder ein Vermögen und unsere Matratze ist erst 2,5 Jahre alt.

Problem Nr. 2: Platz. Solange das Beistellbett in unserem Zimmer steht geht sowieso nichts. Wir haben ja eher eine Schlafkammer als ein Schlafzimmer.

Geilste Lösung wäre hier also: Im Lotto Gewinnen, größeres Haus kaufen/bauen und ein doppel KingSizeBett kaufen :-)
...bereits 755 x angeklickt

Kommentieren



neujahrsgirl, Dienstag, 23. Oktober 2012, 14:00
Selber bauen ;)
Von wand zu wand, dann brauchste kein Beistellbett mehr.
Matratzen gibt es mittlerweile günstig in der zeitung! NEU! Mama hat für zwei 90er 60€ bezahlt, kaltschaum ein traum *-*

Ich hab mich eh imemr gefragt wie ihr das macht XD wir hatten ja alleine bei 160 schon platzmangel LOL da wir meist doch ziemlich breit liegen.

Und die alten sachen verkaufen und schon kann man für gut 100€ ein tolles XXL Bett bauen.

knoetchen, Dienstag, 23. Oktober 2012, 22:39
1,80m Bettbreite fällt zwar noch nicht unter King Size, sollte aber einige Problemchen lösen ;-)

die_schottin, Mittwoch, 7. November 2012, 20:39
Wir haben ein Wasserbett. 1,80 x 2,20m. Mit Schubladen untendrunter. Das geht so gerade wenn Colin bei uns schläft, da er dann meistens quer zwischen uns liegt :). Kostenpunkt ca. 1.300 Euro. Dann kannste Bett mit neuen Matratzen zusammen verkaufen. Vorteil: Es ist im Winter immer schön muckelig warm und bei Rücken dreht man das Bett halt eben höher und wacht morgens entspannt auf :)))