Mittwoch, 7. November 2012
Lese- und Guckempfehlungen
Da ich meine Blogroll eigentlich in die Tonne treten könnte, weil ich sie nie aktualisiere und da wahrscheinlich einige Leichen rumwabern, werde ich die Blogroll demnächst löschen und anstatt dessen immer mal wieder Artikel über lesenswerte Seiten bzw. Blogs schreiben. Damit es nicht zu viel wird werde ich pro Artikel drei Seiten/Blogs vorstellen.

Blog 1
Heldin im Chaos
Josephine ist Gynäkologin im Krankenhaus und lässt uns am skurrilen Krankenhausalltag teilhaben. Sie beschreibt sehr "liebevoll" Ihre Kollegen und die manchmal etwas beschränkten Patienten, auch wenn sie diese natürlich nie so nennen würde. Ich habe hier schon so manchen Abend Tränen gelacht oder mir blieb vor Staunen die Spucke weg. Also schaut mal rein, aber man darf da nicht so zimperliche sein und muss Blut "lesen" können :-)

Blog 2
Source Werbeartikel Blog
Auf diesem Blog werden teilweise echt witzige oder einzigartige Produkte vorgestellt. Da ist z.B. der Lautsprecher aus Bambus für das iPhone, Wrap a Nap ein nützliches Utensil für den Büroschlaf z.B. auf dem Klo oder das neue Produkt von Ikea, den Kloppe. Bei dem habe ich übrigens vor Lachen unterm Tisch gelegen. Ferner werden dort witzige oder provokante Werbespots aller möglicher Hersteller gezeigt. Da darf natürlich auch nicht das Wilkinson Baby fehlen, dass mit dem Vater um die Zuneigung der Mutter buhlt. Kann ich mir immer wieder ansehen.

Blog 3
Engelchenfiona
Hier muss ich vorwegschicken, dass ich die Autorin persönlich kenne :-) Sie ist die beste Freundin der großen und die Patentante der kleinsten Ährenwort. Wir lernten uns in meiner ersten Schwangerschaft genau über diese unsere Blogs kennen und mögen. Bei ihr kann man über alltägliche Probleme oder auch Nichtprobleme lesen. Hier erfährt man, dass das Leben nicht nur schön ist, sondern auch hässliche Seiten hat. Dass man das Leben aber dennoch meistern kann und so wie ich es immer denke und hoffe, dass das Gute auch irgendwann belohnt wird, dass man nicht aufgeben darf, sondern für sein Glück und seine Kinder kämpfen muss. Und so wie es aussieht hat Engelchenfiona gerade einen Run und ich hoffe, dass der noch ewig anhält :-) Nä Süße ;-)
...bereits 530 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Ist es so weit?
Seit Tagen ist das Babymädchen tagsüber sehr unkonzentriert beim Stillen. Es trinkt ein paar Sekunden und verdreht sich dann den Hals, was so um sie herum passiert. Erst dachte ich, dass es natürlich klar ist, dass sie z.B. lieber der großen Schwester zuguckt, als zu trinken, aber sie macht das jetzt auch, wenn wir tagsüber alleine sind. Abends oder nachts ist das kein Problem und jetzt habe ich eben bei Babycenter folgenden Satz gelesen:

Bieten Sie Ihrem Baby nur die Brust, wenn es deutlich macht, dass es sie will. Wenn Ihr Kind desinteressiert oder zerstreut wirkt oder sich nur für ein paar Sekunden anlegen lässt, dann könnte dies das Signal für den Beginn des Abstillens sein.

Kann es sein, dass mein Babymädchen tagsüber gar nicht mehr trinken will. Jedes Mal, wenn wir am Tisch sitzen und sie Brot sieht fängt sie richtig an zu hyperventilieren und bei Fleisch rastet sie komplett aus.

Wenn es so wäre, dann stimmt mich das echt traurig. Das waren immer unsere Zeitinseln, wo wir beide ganz eng miteinander waren und uns sammelten, Kraft gewannen.

Eben noch ein Säugling und jetzt schon so groß. Das geht mir alles viel zu schnell.

Hey kleine Wutbrumme, sei noch ein wenig Baby. Du bist doch das letzte Baby was ich haben werde.
...bereits 723 x angeklickt

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren