Die Leichtigkeit des Seins
Ich habe es diese Woche doch endlich geschafft meine Mähne stutzen zu lassen. Hochstecken war ja schon nicht mehr möglich und Föhnen die reinste Tortur. Also mussten sie ab, die Loden und nun fühlt sich mein Kopf wunderbar leicht an :-)

So sieht es jetzt aus. Immer noch lang genug für Zöppies und Hochsteckfrisuren, aber eindeutig pflegeleichter. Jetzt muss ich nur noch tönen, damit das Friedhofsgrau verschwindet, aber ich weiß nicht, ob ich das in der Stillzeit (also für die nächsten 12 Monate) machen soll. Was sagt ihr? Ist tönen (nicht färben) in der Stillzeit ok, oder soll man das lieber lassen?
...bereits 812 x angeklickt

Kommentieren



neujahrsgirl, Freitag, 27. April 2012, 23:45
Ich habe sogar gefärbt ;) Amoniakfrei ^^ Es sit schon schon lange nimmer so das man sagt man solls nciht, mein FA meinte damals, alles ist ok, nur nicht intensiv blond, wegen den Amoniak, aber sonst alles ok, man schmiert es ja nciht auf die brust oder ißt es. so viel nimmt die kopfhaut von den stoffen gar nicht auf, sonst wären einige weiber schon ganz tot xD Tönen ist da auch ok.


Die Haare sind sehr hübsch!!

blogprinzessin, Samstag, 28. April 2012, 10:57
So kenne ich das auch, und sollte man doch Ammoniak benutzen dann nicht trinken oder inhalieren XD