Mittwoch, 18. Januar 2012
58
Es sind nur noch 58 Tage bis zur Geburt! Jetzt habe ich eine Gänsehaut. Ich muss schleunigst ein paar Dinge erledigen!
...bereits 411 x angeklickt

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 


Vorsorge in der 32. SSW
Gestern Abend war ich zur Vorsorge bei meiner Gyn. Meine Werte sind alle super. Kein Zucker im Urin. Blutdruck 110/70. Gewichtszunahme nur 1 Kilo in vier Wochen. Also alles paletti.
(OK wegen dem Gewicht gabs mecker, ich hätte zu wenig zugenommen, aber ich war auch zwei Mal richtig krank, Grippe und Magen/Darm)

Dann sollte eine halbe Stunde CTG geschrieben werden. Das fiel dann aber genau in Zwuckelinas Rumpelstunde und war nicht sehr ergiebig. Sie trat und boxte, dass es in den Lautsprechern nur so knallte :-) Ach ja, meine Tochter. Irgendwann hatten wir dann aber mal 5 Minuten zusammenhängende Werte und die waren gut. Nur leider zeigte sich auch eine ziemlich heftige Wehe, die ich auch spürte. Nicht so gut, aber es blieb bei der einen und dann war es dann auch nicht ganz so schlimm.

Im Gespräch mit der Ärztin erwähnte ich die Schmerzen beim Laufen. Es ist dann anscheinend wirklich eine Symphysenlockerung. Ich soll am Wochenende mal versuchen mein Becken mit einem festen Tuch zu umwickeln und wenn mir das hilft, dann verschreibt sie mir einen Beckengurt. No jo. Schauen wir mal.

Dann gings zum Ultraschall und die Zwuckelina war schon wieder sehr renitent. Der Kopf unten in meiner Blase, die Wirbelsäule vorne und das Gesicht in meinem Rücken. Da war das Vermessen ganz schön schwer, aber irgendwann ließ sie uns doch vernünftig "arbeiten" und die Ärztin errechnete ein Gewicht von 1920 Gramm, was schon ein bisserl schwerer ist, als die Norm, aber das sind ja auch nur alles Schätzwerte und so ist noch alles im Rahmen. Ansonsten strampelte und hampelte die kleine was das Zeug hält und trat bei jeder Gelegenheit Beulen in den Bauch, dass sogar die Ärztin lachen musste (und sie hat selber vier Kinder). Alles in allem also alles super.

In vier Wochen bekomme ich dann eine Überweisung fürs Krankenhaus meiner Wahl. Dort soll ich mich vorstellen und mich nochmal dort vom Chefarzt untersuchen lassen, um zu hören was der zu einer natürlichen Geburt meint. Da ich ja als Risikoschwangere gelte, weil erstens über 35 und dann auch noch Zucker, kann es sogar sein, dass die Klinik mich ablehnt. Dann müsste ich nach Bethel, aber nur über meine Leiche *grusel* Wenn man mich aber annimt, wovon ich jetzt mal ausgehe, werde ich mich dort auch gleich für die Geburt anmelden und auch gleich festhalten lassen, dass ich ausser PDA keine Schmerzmittel erlaube. 8 Stunden Kotzeritis will ich nicht noch mal erleben.

Die nächsten Vorsorgetermine habe ich dann alle 2 Wochen mit CTG und Ultraschall, damit wir das Gewicht der Kleinen im Auge behalten können. Alles was über 4 Kilo geht wird dann wahrscheinlich gleich als Kaiserschnitt enden. Aber da warte ich erstmal gelassen ab. Man hat ja Pferde schon.....aber das kennt ihr ja.

Und hier das aktuellste Foto der kleinen Zwuckelina.



Ganz anders als das Kügelchen :-) Ich bin ja schon so gespannt!!!!
...bereits 926 x angeklickt

Permalink (7 Kommentare)   Kommentieren