Donnerstag, 13. September 2012
Lieber Gott...
Wir beten neuerdings. Die Große und ich. Ich habe das auch schon gemacht, als sie noch ganz klein war und meine Schwägerin mit den Zwillingen schwanger war. Da haben wir jeden Abend Gott gebeten, dass die beiden gesund zur Welt kommen und bitte noch einen Tag im Bauch bleiben dürfen. Wir haben jeden Tag um noch einen Tag gebetet und es scheint ja geholfen zu haben. Unsere Jungs sind heute 22 Monate alt und kerngesund. Neulich dachte ich mir, dass man das ja mal wieder ins Abendritual einbauen könnte und so setzte ich mich abends zur Großen ans Bett und sagte ihr, dass wir jetzt beten würden. Die faltete auch sofort die Hände (wie süß, sie wusste echt noch wie das geht) und schaute mich erwartungsvoll an. Ich wollte jetzt nicht einfach ein Vater Unser runter leiern also fragte ich sie, was sie am Tag besonders schön fand und wofür man sich bedanken könnte. Am Anfang sagte sie natürlich noch nichts und bat mich, dass ich mich für etwas bedanken sollte und so bedankte ich mich dafür, dass wir was zu Essen hatten und ein Dach über dem Kopf haben, dass wir alle gesund sind und uns lieb haben. Dass die Sonne schien und alle zufrieden waren. Nach ein paar Tagen bedankte sie sich auch für kleine niedliche Dinge. Dafür, dass die Sonne schien und alle glücklich und zufrieden waren (der Schlusssatz aus ihren Märchen). Am Ende jedes Dankesgebet setzte ich dann noch ein Gebet, dass ich von meiner Oma gelernt habe

"Ich bin klein, mein Herz ist rein und niemand soll drin wohnen, als Jesus allein."

Früher fand ich dieses Gebet sehr kitschig und albern, aber irgendwie schien mir das passender für ein Kind zu sein, als ein Ave Maria oder ein Vater Unser. Und das Niedlichste ist, dass Emi heute versucht hat das Gebet aufzusagen. Das hörte sich dann so an:

"Ich bin rein und klein und niemand soll in mir wohnen als *nuschel, nuschel*."

Ich musste mir echt so das Lachen verkneifen, das war sooo süß! Ich muss das echt mal aufnehmen. Wäre der Kracher an ihrem 18. Geburtstag. *chichi*
...bereits 621 x angeklickt

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 


Eltern.....dings
Heute zum ersten Mal im meinem Leben auf einem Elternabend gewesen. Ich sach nur eins, unser Leben wird nie mehr langweilig. Da machste was mit, wenn du Kinder hast :-)

Aber ich freu mich. Laternenfest, Weihnachtsbasar, Fasching usw. Alles Dinge, die Emily mitmachen wird. Mit mir, mit uns. Früher taten mir die Eltern anderer Kinder immer leid, die sowas "mitmachen mussten". Heute sehe ich das ganz anders. Ich mache es gerne und ich mache es mit Freude. Weil es für meine Tochter ist und ich mich über jedes lächeln der Großen diebisch freue. Ich glaube ich bin nicht normal. Plüschmutti halt. Hach, auch wenn ich ein Teil meines Herzens außerhalb meines Körper trage, es läuft trotzdem ständig über vor Liebe zu meiner Großen. (und natürlich auch zu meiner Kleinen, aber die liegt ja nur rum und brabbelt so ein unverständliches Zeug :-) )

So fühlt es sich also an, wenn man sein Kind durchs Lebens begleitet. Ich bin jeden Tag dankbar und froh, dass wir uns doch entschieden haben Kinder zu bekommen und ich bin ebenfalls dankbar, dass sie gesund sind. Heute wurde ich nämlich wieder daran erinnert, dass es nicht selbstverständlich ist.
...bereits 370 x angeklickt

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren