Donnerstag, 19. April 2012
Rezept für ein leckeres Eiweißbrot
Während meiner Schwangerschaft durfte ich ja nicht viele Kohlehydrate essen und so suchte ich nach einer Alternative zum normalen Brot. Irgendwo im Netz fand ich dieses Rezept für ein Eiweißbrot:

150 g Magerquark
4 Mittelgroße Eier
50 g gemahlene Mandeln
50 g geschroteter Leinsam (gibts sogar im Markt.kauf/Ede.ka)
2 EL Weizenkleie
1 EL Mehl
0,5 Pck. Backpulver
0,5 TL Salz
20 g Sonnenblumenkerne oder andere Samen
etwas Butter zum einfetten

Backofen auf 150 Grad Umluft etwa 15 Minuten vorheizen

Den Quark und die Eier verrühren. Mandeln, Leinsamen, Weizenkleie, Mehl, Backpulver und Salz mischen, unterrühren und richtig verkneten, danach den Teig ca. 5 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen (Tuch drüber legen). Den Teig danach in eine gefettete Kastenform geben und glattstreichen. Den Teig oben mit einem Pinsel mit etwas lauwarmen Wasser bestreichen, das macht das Brot schön knusprig.

Die Samen gleichmäßig oben drauf streuen. Im vorgeheizten Backofen 40-45 Minuten backen, anschließend aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Ich hoffe es schmeckt Euch.
...bereits 788 x angeklickt

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 2. Dezember 2011
Weihnachtsbäckerei
Gestern gab der Kollege mir ein Vanillekipferl. EINEN!!! Unverschäm, danach bekommt man doch erst recht Hunger. Also entschloss ich mich selber welche zu backen.



mmmmmmhhhhhh. Nur probieren durfte ich noch nix. Bin heute beim OGT.



Und das bastelte ich dann noch mit dem Gatten fürs Kügelchen :-)



Ich finde es sehr gelungen. Bin mal gespannt, was sie dazu sagt.
...bereits 650 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Mittwoch, 25. Mai 2011
Lecker
Heute gibt es Spargel-Quiche. Das Kügelchen würde jetzt "mjam-mjam" sagen.



Ach ja und hier das Rezept für 5 Personen:
Zutaten:
250,00 Gramm Mehl
2,00 Prise Salz
1,00 Stück Eigelb
400,00 Gramm Ricotta
4,00 Stück Ei
1,00 Esslöffel Olivenöl
1,00 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
500,00 Gramm Spargel (weiß oder grün)
1,00 Prise Muskat
125,00 Gramm weiche Butter
80,00 Milliliter Wasser
100,00 Gramm Parmesan

Zubereitung

Das Mehl mit Butter, 1 Ei, Eigelb, 1 Prise Salz und ca. 80 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 60 Minuten kalt stellen. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Den Spargel waschen. Beim grünen Spargel nur das untere Drittel schälen, beim weißen Spargel die ganze Stange schälen. Je nach Wunsch ganz lassen oder in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen, herausnehmen, abschrecken und abtropfen lassen.
Ricotta, die restlichen Eier und geriebenen Parmesan mischen und mit 1 Prise Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig in Formgröße ausrollen. Die Form mit dem Öl einfetten und mit dem Teig auskleiden. Spargel dekorativ hineinlegen, die Ricottamasse darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.
Zubereitungszeit
40 Minuten
(inkl. Warte- und Garzeiten:2 Stunde 30 Minuten)
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ich habe allerdings Schmand genommen, da mir der Ricotta zu teuer ist. Beim nächsten Mal versuche ich mal den Ricotta. Mal schauen, ob das dann noch besser schmeckt.
...bereits 431 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Mittwoch, 10. November 2010
Das erst Mal...
...seit der Schwangerschaft eine Cola getrunken. Man die schmeckt vielleicht gut!

...bereits 393 x angeklickt

Permalink (8 Kommentare)   Kommentieren

 


Tiramisu?
Die Kollegin sagte mir eben, dass im Kühlschrank Tiramisu steht........soll ich?
...bereits 344 x angeklickt

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren

 


Dienstag, 20. Juli 2010
Körsche
Die Körsche = westfälisch für Kirsche.

Frisch vom Markt, lecker, tonnenweise. Rülps.....
...bereits 436 x angeklickt

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 28. Mai 2010
Heute das erste Mal
Und zwar Pizza gegessen, so eine richtige Pizza aus Weizenmehl mit Schinken und Salami!!! Boahhhhhhhh war die lecker und gut und saftig und käsig und knusprig. Und dann heute Nachmittag ein richtiger Muffin und nicht aus Staubmehl, nein aus richtigem Mehl. Das ist so lecker, das glaubt ihr mir nicht.

ich träume jetzt schon nachts von Essen und weiß gar nicht, was ich als nächstes essen soll.
...bereits 495 x angeklickt

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 


Donnerstag, 27. Mai 2010
Das große Fressen
Ab Heute darf ich wieder glutenhaltige Lebensmittel essen!!!! Bis Dienstag, dann machen wir den Bluttest und dann wissen wir vielleicht ob ich wirklich eine Glutenunverträglichkeit habe. Heute habe ich das erst Brot seit Januar 2009 gegessen und ich muss sagen das war leeeeeeecker!
...bereits 532 x angeklickt

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren

 


Donnerstag, 20. Mai 2010
Ohhhh meeeeiiiiin Gottttttt!
Schnucki meinte gerade ich hätte mich angehört, als ob ich einen Orgasmus gehabt hätte, als ich das hier KLICK im Internet gefunden habe. Gugl und das auch noch glutenfrei und in verschieden Sorten und alles selber gemacht, also kein Industriekuchen.

Wer mich kennt, weiß wie ich Süßes liebe und wer sich erinnern kann, ich habe anscheinend eine Glutenunverträglichkeit und da kann sich also jeder vorstellen, dass ich beim Anblick glutenfreier Gugls total ausgeflippt bin.

Ähem, wer also noch ein Geburtstagsgeschenk für mich sucht um mich richtig, und ich meine richtig, glücklich machen will, der kann mir ja eine Packung Gugl glutenfrei schenken :-)


Gefunden über Lori.
...bereits 583 x angeklickt

Permalink (3 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 12. März 2010
Ups
Eben die glutenfreien Nudeln zerkocht. Und ich dachte sowas geht mit den Gummidingern nicht. Man lernt nie aus....
...bereits 405 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren