Donnerstag, 5. April 2012
Verunsichert
Meine Mutter war heute noch zum MRT. Diese Aufnahmen werden wohl für die OP gebraucht. Bei der Biopsie ist wohl nicht klar rausgekommen, ob der Befund nun gutartig oder bösartig ist. Sie nennen die Vermehrung aber weiterhin Microkalk. Allerdings verstehe ich dann nicht, warum nach der OP bestrahlt werden soll. Wir hängen hier alle ein wenig in der Luft und ich mache mir weiterhin Sorgen um meine Mutter. Es darf nichts Schlimmes sein. Ich habe das Universum schon gebeten, dass alles gut wird. Ich hoffe es hört meinen Wunsch auch.
...bereits 710 x angeklickt

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 11. März 2012
Fatale Verwchselung
Den heutigen Nachmittag verbrachten das Kügelchen und ich bei den Großeltern. Der Bruder mit Familie ebenfalls. Während die Kinder auf dem Sofa tobten und die dort sitzenden Teddys auseinandernahmen, sagte der Großvater: "Dieser Teddy ist von Beate U.hse." Mein Bruder und ich bekamen einen richtig schönen Lachflash. Mein Vater meinte natürlich Käthe K.ruse :-)
...bereits 787 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Dienstag, 6. März 2012
Wir brauchen mal wieder Daumen
Die Frau Mama bekam nach der Mammographie ja eine ungünstige Diagnose. Man fand etwas in der Brust und man war sich nicht sicher was. Es wurde daraufhin am Montag noch ein Ultraschall und ein Röntgen gemacht und man ist sich immer noch nicht sicher, was sie da gefunden haben, aber man geht von einer Verkalkung aus. Morgen früh wird eine Biopsie gemacht und wer noch ein paar Daumen hat, der kann diese bitte für meine Mutter drücken, dass das wirklich etwas harmloses ist. Vielen Dank!
...bereits 754 x angeklickt

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 27. Januar 2012
Das Ergebnis der Biopsie
Die Ärzte im Krankenhaus bzw. das Labor haben uns echt lange zappeln lassen. Bei der Frau Mama wurde ja eine zweite Magenspiegelung durchgeführt, bei der Gewebe entnommen wurde. Dieses sollte dann in der Pathologie untersucht werden, ob es sich um etwas bösartiges handelt. Wir warteten und warteten, aber die Ergebnisse kamen nicht. Die Hausärztin versuchte uns zu beruhigen und meinte, je länger das Ergebnis bräuchte, umso besser das Ergebnis. Schlechte Nachrichten würden schnell übermittelt. Wir warteten also eine Woche und wir warteten eine zweite Woche und heute nach exakt 15 Tagen haben wir den Befund. Es ist zum Glück nichts bösartiges. Es ist ein entzündlicher Vorgang, der wahrscheinlich durch die Magen/Darmgrippe ausgelöst wurde und ist somit nicht weiter schlimm. Im April wird nochmal ein Ultraschall gemacht und die Leberwerte werden nochmal überprüft. Als meine Mutter mich anrief und mir das mitteilte ist mir ein ganzes Gebirge vom Herzen gefallen.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mit mir mitgezittert haben und mir Mut gemacht haben. Vielen Dank Euch allen!
...bereits 663 x angeklickt

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 20. Januar 2012
Noch immer nix Neues
Gestern rief meine Mutter bei der Ärztin an und fragte nach dem pathologischen Befund. Der ist doch echt immer noch nicht da. Die Ärztin will sich heute kümmern und meldet sich. Wir sitzen hier also immer noch auf heissen Kohlen.
...bereits 710 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Mittwoch, 4. Januar 2012
Ich wünschte...
... das Leben wäre manchmal etwas einfacher und sorgenfreier. Die Frau Mama sollte heute zum MRT, bekam in der Röhre aber leider eine Panikattacke und die Untersuchung musste abgebrochen werden.

Ich kann das verstehen, ich kriege da drinnen auch die Pimpernellen und meine Mutter leidet auch noch an Platzangst. Der nächste Versuch soll dann sediert gemacht werden. Ich hoffe bald, denn ich mache mir große Sorgen um meine Mutter.
...bereits 746 x angeklickt

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren

 


Donnerstag, 2. Juni 2011
Überflüssig wie ein Kropf
Hier ist aber auch immer was los. Der Lieblingsbruder hat sich auch noch das Knie kaputt gemacht. Wahrscheinlich ist der Miniskus abgerissen?, wenn sowas möglich ist. Er war heute in der Notaufnahme, hat einen Verband, Krücken und Schmerzmittel bekommen und soll morgen zum MRT. Ganz tolle Sache, denn am Sonntag soll ja die Taufe der Zwillinge sein, mal abgesehen von den Schmerzen. Ich hoffe, dass es "nur" eine Entzündung ist (wie vor ein paar Wochen) und dass es mit den Schmerzmittel schnell besser wird.

Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn mal alle gesund sind. Letztes Jahr auf der Taufe des Kügelchens war es die Schwägerin, die sich wacker hielt, obwohl die Schwangerschaftsübelkeit ihr arg zu schaffen machte.

Wer noch den einen oder anderen Daumen übrig hat, kann den gerne für uns, mal wieder, drücken.

Menno.......
...bereits 525 x angeklickt

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 


Donnerstag, 5. Mai 2011
Tatort Münster
Jaha, ich war Gestern wieder in Münster. Mit meinem Vater. Erneute Untersuchungen in der HNO Klinik (fragt mich jetzt nicht warum HNO, isso) und diesmal sollten wir erfahren, ob man ihn noch operieren kann oder nicht. Wir also um 7 Uhr los. 9:40 Uhr Termin, dran gekommen um 11 Uhr. Fertig erstmal um 12:30 Uhr. Dann sollten wir um halb vier wieder kommen, da man erst noch mit der Professorin sprechen wollte. Wir also was essbares gesucht (schmatz lecker Pizza) und die Zeit bis halb vier vertrödelt (und sich gehörig den Arsch abgefroren. (Gestern Münster = kalt und Regen), dann erst um 16 Uhr dran gekommen und dann erfahren:

Die Professorin ist bereit ihn zu operieren. Es wird Knorpel zur Unterfütterung des Auges eingesetzt. Vielleicht aus dem eigenen Ohr oder von einem Spender (der lebt natürlich nicht mehr *grusel*). Garantiert werden kann nix, wie vorher wird es auch nie wieder seien, aber vielleicht besser, vielleicht aber auch schlechter. Der Herr Papa will das Risiko eingehen, denn so wie es jetzt ist, ist es auch Scheiße.

Wir warten jetzt, dass man uns telefonisch einen Termin mitteilt. Dann wieder Tatort Münster und hoffen, dass dann alles gut wird. Das Kügelchen jedenfalls betet jeden Abend fleißig für ihren Opa und der Gatte und ich auch. Vielleicht wird doch noch alles gut oder auf jeden Fall besser.
...bereits 708 x angeklickt

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 22. April 2011
Babyschreck
Die Frau Mama und ich sind richtige Babyschrecks :-) *buh*

Der eine Bube meines Bruders hat heute jedes Mal geweint, wenn er meine Mutter oder mich nur erblickte :-)

Der Opa allerdings war voll ok. Bei dem war er sogar auf dem Arm und total glücklich dabei.
...bereits 541 x angeklickt

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Mittwoch, 20. April 2011
Augenklinik Münster
Also vorweg zwei Dinge. Von Bielefeld nach Münster fahren zu müssen ist scheiße. Nur Landstraße, alles kleine Dörfer und teilweise haben die Landstraßen keinen "Standstreifen", so dass das Überholen von Traktoren fast unmöglich ist. Für eine Strecke von 90 Kilometern brauchte ich fast zwei Stunden. Aber was es unbedingt lohnt ist, dass die Ärzte und das Personal in Münster hundert Mal netter und freundlicher ist, als in Hannover. Da ist einfach eine ganz andere Atmosphäre. Da kommt Hannover echt nicht ran. Also gut, dann zum Kern.

Der Herr Papa wurde gründlichst untersucht und es wurde alles vermessen. Diese ganzen Untersuchungen hat noch kein anderer Arzt mit ihm gemacht. Es wurde alle Winkel des Augenbereichs berechnet und das schon in der Sehschule! Da merkte man gleich, dass diese Ärzte bzw. Orthopistin besser geschult sind. Man nahm sich auch mehr Zeit. Dann kam die Stationsärztin und machte ebenfalls noch ein paar Tests und zum Schluss kam die Oberärztin (eine Frau Professor) und Untersuchte noch genauer, wälzte die mitgebrachten Berichte und schaute sich die CT Bilder an. Alles in allem dauerten die Untersuchungen von 12:15 Uhr bis 14:30 Uhr. Das war sehr sehr gründlich. Fazit ist, dass wir noch einen weiteren Termin in Münster haben und zwar in der HNO Klinik zwecks Abklärung, ob da Verwachsungen am Augenmuskel sind, die gelöst werden müssen und wenn das ganze operabel ist, möchte die Frau Professor dann mit den HNOlern zusammen eine Korrektur in Angriff nehmen und für den Rest der Doppelbildern kann man vielleicht noch mit einer Prismabrille arbeiten. Also, man ist dran und am 04.05. haben wir den nächsten Termin.

Alles in allem waren wir um 18 Uhr zu Hause und ich bin jetzt platt wie eine Flunder. Püh.....
...bereits 556 x angeklickt

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren